fr en de

Chronologie der Eintragung

Eintragung national

Seit 2003 wurden vorbereitende Schritte bei der Eidgenossenschaft und dem ICOMOS, der Beratungsorganisation der UNESCO, unternommen im Hinblick auf die Einleitung der Bewerbung des Lavaux für die Eintragung im Welterbe der UNESCO. Nach Beurteilung auf nationaler Ebene wurde das Weinbaugebiet Lavaux von der Eidgenossenschaft ausgewählt, um auf der Vorschlagsliste der Gegenstände zu stehen, die die Schweiz in den kommenden Jahren bei der UNESCO präsentieren wollte. Lavaux, das auf Platz eins der Liste stand, wurde für den Prüfungszeitraum 2006 präsentiert.

Das Bewerbungsdossier

Seit März 2005 befasste sich das Bewerbungskomiteeder AILU mit der Erstellung des Bewerbungsdossiers, das 6 Hauptkapitel umfasst, nämlich die Identifikation des Schutzgutes, seine Beschreibung, die Begründung für die Eintragung, den aktuellen Erhaltungszustand und das Management des Schutzgutes und seine Weiterverfolgung. Dieses Dossier besteht aus dem Präsentationsbericht und seinen Anlagen. Es wird Ende Dezember 2005 beim Bundesamt für Kultur (BAK) eingereicht.

Bearbeitung des Dossiers

Das BAK übermittelt das Dossier über Lavaux an den Schweizer Botschafter bei der UNESCO, der es offiziell vor dem 1. Februar 2006 vorlegt Es werden Sachverständige bei ICOMOS und IUCN benannt für die Prüfung des Dossiers und die Besichtigung der Landschaft bereits im Sommer 2006. Vom Sachverständigen werden einige Anmerkungen an das Komitee der AILU übermittelt, um das Dossier im Hinblick auf eine abschliessende Entscheidung des UNESCO-Komitees, die für Juli 2007 vorgesehen ist, zu korrigieren, ja sogar zu ergänzen.

Ergebnis
Nach dem positiven Vorbescheid des ICOMOS International (Internationaler Rat für Denkmalpflege), der am 14. Mai 2007 an das Bundesamt für Kultur übermittelt wurde, hat das Welterbekomitee die Eintragung des Lavaux auf der Welterbeliste der UNESCO bei der 31. Sitzung in Christchurch (Neuseeland) am 28. Juni 2007genehmigt.

Landschaftsmanagement

Nach der Eintragung als Welterbe der UNESCO errichtet Lavaux einen Landschaftsmanagementplan, der hauptsächlich das Fortbestehen sichern soll. Die Hauptkomponenten dieses Managementplans sind bereits im Rahmen des Bewerbungsdossiers eingetragen. Sie werden während seiner gesamten Durchführung ergänzt.

Adresse

Lavaux Patrimoine mondial

Sentier des Vinches 1

CH - 1091 Grandvaux

Tel. + 41 21 946 15 74

Courriel: info@lavaux-unesco.ch

Newsletter

I wish to receive Lavaux-Unesco's newsletter

OK

Lavaux en ligne